Version 1.99b ­čŹĽ

workshop: Bild-Text

Welche Daten Bilder begleiten

Event large

Jedes Bild hat zwei Seiten: Bilddaten und Metadaten. Im Workshop wird versucht, die Frage der Trennbarkeit der Datenebenen erlebbar zu machen und die Problematik der Vielfalt der Metadaten zu visualisieren, kurz: Metadaten als bildgebendes Medium zu nutzen.

Dass jede Digitalkamera Metadaten speichert, ist bekannt.

Dass dazu der Aufnahmezeitpunkt, die GPS-Daten und die Kameraeinstellungen sowie der -typ geh├Âren, ist meistens bekannt.

Dass es dar├╝ber hinaus - je nach Kamera - eine erstaunlich lange Liste weiterer Datenpunkte gibt, die mit jedem Bild gespeichert werden, geht nahezu immer verloren. Diese reichen von Seriennummern, ├╝ber Unique IDs, bis hin zur Anzahl der Ausl├Âsungen einer Kamera. Selbst Profi-Applikationen wie Adobe Lightroom zeigen meist nur einen Ausschnitt der verf├╝gbaren Metadaten an.

Nachdem im Workshop in einem ersten Schritt Bilder produziert werden, sollen in einem zweiten Schritt aus den Metadaten dieser Bilder Visualisierungskonzepte erarbeitet werden, mittels derer die TeilnehmerInnen in die Lage versetzt werden sollen, R├╝ckschl├╝sse darauf zu ziehen, warum digitale Bilder so immanent in der Lage sind, mehr ├╝ber uns auszusagen, als es vordergr├╝ndig den Anschein hat.

Info

Day: 2016-10-26
Start time: 11:00
Duration: 02:00
Room: Volkskundemuseum
Track: Media Literacy
Language: de

Links:

Feedback

Click here to let us know how you liked this event.